Es hat sich viel getan!

Es hat sich viel getan!  Unsere erste Klasse ist entstanden, wir gehen auf den Schulstart im August diesen Jahres zu. Das letzte halbe Jahr ist die kontinuierliche Geschichte von überraschenden Schwierigkeiten und glücklichen Fügungen bei unserer Schulgründung.

Hinter uns liegen die Herausforderungen der Coronazeit, in denen die Begegnungen mit Kindern und deren Familien, die zu uns in die neu zu gründende Schule kommen wollten, unmöglich wurden. Die Familien haben über verschiedene Wege trotzdem zu uns gefunden und so entstand unsere Gründungsklasse.

Die Herausforderung in den kommenden Wochen bis zum Schulstart zum Schuljahr 2020/2021 ist es, die letzten Hürden zur Genehmigung der Schule zu nehmen und die diesbezüglichen Nachforderungen des LASuB zu erfüllen. Wir haben alle noch offenen Fragen beantwortet und warten jetzt auf den  – hoffentlich – positiven Bescheid.

Gleichzeitig sind Grundstück und die darauf vorläufig zu errichtenden Gebäudecontainer in Dresden – Strehlen so einzurichten, dass ein schöner Schulanfang für die kommende erste Klasse möglich wird. Unter der Rubrik „Unser Standort“ sind aktuelle Bilder und ein kleines Bautagebuch einzusehen.

Die Hauptaktivitäten sind jetzt auf den Schulbeginn gerichtet, ganz praktisch heißt das: Grundstück einrichten, Container zu Klassenzimmern machen, die ganze Raumausstattung organisieren.

Wer an unserem Schulstandort in Strehlen, an der Christuskirche 9 vorbeikommt, kann sehen, dass die Vorbereitungen in eifrigem Gang sind: Die Container als vorläufiges Schulgebäude sind aufgestellt, das Gelände wird gestaltet, wir fangen an, die Räume einzurichten.

Gleichzeitig muss sich unser pädagogisches Team um die Kinder, also HortnerInnen und LehrerInnen zusammenfinden, gemeinsam die erste Schulzeit gestalten. In der kommenden ersten Klasse der Interkulturellen Waldorfschule Dresden werden Kinder aus unterschiedlichsten Elternhäuser mit unterschiedlichen kulturellen und sozialen Herkünften zusammen die Schulzeit beginnen.

Es gilt, sich in gut vorbereiteter Weise miteinander vertraut zu machen.Das ist nicht nur die Organisation des Stundenplans, es finden mit den Eltern die ersten gemeinsamen Aktivitäten statt, erste Elternabende, eine erste gemeinsame Wanderung der Familien mit dem Schulteam, gemeinsame Arbeiten auf dem Schulgrundstück – der Grundstein für eine gute Klassengemeinschaft wird gelegt.

Wir sind gespannt und freuen uns auf den Start unserer Schule.

 

Aktuelle Termine

Unsere Regelmäßigen Treffen für Interessierte Eltern und Interessierte ehrenamtliche Unterstützer finden jeden 2. und 4. Montag im Monat statt. 

Bitte melden Sie sich bei Interesse vorher bei unserem Vorstand (vorstand@interkulturelle-waldorfschule-dresden.de) an, um den genauen Ort in Dresden zu erfahren. 

Die nächsten Treffen finden statt am:

13.07.2020 um 19 Uhr

27.07.2020 um 19 Uhr

Rückblick auf den ersten Kindersamstag

 

 

 

 

Am 30.11. kamen sechs interkulturelle Familien mit ihren Vorschulkindern zu uns in die Räume der Freien Waldorfschule.
Es gab neue und auch bekannte Gesichter, die bereits an unseren Angeboten, wie der Spielstunde im Kindergarten „Kleiner Globus“, teilnahmen.
Der erste von vielen kommenden Kindersamstagen, begann mit einer kleinen Unterrichtsstunde für die 5-6 jährigen Kinder.
Währenddessen stellten wir den Eltern unser Konzept, sowie unseren aktuellen Arbeitsstand vor und es gab Raum und Zeit für Fragen.

Zusammen mit Eltern und Geschwisterkindern übten wir uns danach im „Formenzeichnen“ – einem Unterrichtsfach, welches in Waldorfschulen von der 1. bis 3. Klasse unterrichtet wird.
Anschließend genossen wir gemeinsam ein leckeres Frühstück und führten Gespräche in kleiner Runde um uns auszutauschen und kennenzulernen.

Wir freuen uns über das Interesse an unserer Schule, die bestätigenden Worte und Angebote zur Mitarbeit. Es war ein sehr gelungener Auftakt der Kindersamstage – weitere Termine sind am 18. Januar und am 21. März 2020. Wir bitten alle interessierten Familien um die Teilnahme an zwei Terminen.

Ein wichtiges und bewegtes Jahr beschließt sich für uns mit der fristgerechten Abgabe des Antrags auf Schulgründung beim Landesamt für Schule und Bildung und der Antragsstellung für den Hort.

Nun verabschieden wir uns in die Weihnachtspause und wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest, eine friedliche und besinnliche Zeit im Kreise der Familie, ausreichend Zeit zum Krafttanken sowie einen guten Übergang ins Neue Jahr 2020.

Erster Meilenstein geschafft!

Den ersten Meilenstein für unsere Schulgründung zum Schuljahr 2020/2021 haben wir geschafft.

Gestern, am 12.11.2019, erhielten wir auf der Regionalkonferenz grünes Licht für die Antragstellung für unsere Schule unter dem Dach des Bundes der Freien Waldorfschulen (BdFWS). Das bedeutet für uns, dass wir als Waldorfschule gründen dürfen. Unsere Freude ist unglaublich groß. Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Regionalkonferenz für das ausgesprochene Vertrauen.

Wir werden also fristgerecht zum 30.11.2019 unseren Antrag beim Landesamt für Schule und Bildung einreichen.

Auf die nun folgende sehr spannende Zeit, in der wir unsere VISION in unsere Heimatstadt Dresden bringen wollen, sind wir sehr gespannt.

Es wird viel Arbeit auf uns zukommen und wir brauchen weitere Unterstützung. Wenn Du Lust verspürst, Dich unserer Initiativgruppe anzuschließen und dich gemeinsam mit uns für unser kühnes Projekt zu engagieren, dann komm zu uns:

Wir treffen uns immer montags 19 Uhr in der Freien Waldorfschule Dresden, Jägerstraße 34.

(Bitte vorher per eMail unter info@interkulturelle-waldorfschule-dresden.de anmelden, da sich Zeit oder Raum auch mal ändern können.)

Marion Beiner
für den Vorstand

Einladung zu unseren „Kindersamstagen“

Am 30.11.2019, 18.01.2020 sowie 21.3.2020 jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr laden wir herzlich ein zu unseren „Kindersamstagen“.

Wir freuen uns auf ein gegenseitiges Kennenlernen der zukünftigen Schülerinnen und Schüler und natürlich ihrer Eltern untereinander und auch mit uns Menschen der Gründungsinitiative.

Da wir noch nicht auf das Gelände unseres zukünftigen Schulstandortes können, finden die Kindersamstage im Neubau der Freien Waldorfschule, Jägerstraße 34 statt.

Alle Familien, die bereits ein Kind angemeldet haben, erhalten eine persönliche Extraeinladung mit weiteren Informationen.

Auch Interessierte sind natürlich eingeladen. Über eine kurze Anmeldung per E-Mail würden wir uns sehr freuen, da dies unsere Planungen erleichtert (info@interkulturelle-waldorfschule-dresden.de).

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

Rückschau Infoabend und Arbeitsbesuch aus der Patenschule

Vom 2.-4.10.2019 hatten wir drei Vertreter_innen der Interkulturellen Waldorfschule Mannheim zu Gast. Die Geschäftsführerin und die zwei Klassenlehrer unterstützten uns bei unserem Infoabend im Kulturtreff Elisenstraße und beim internen Workshop im Ausländerrat.

Zum Infoabend war der Raum mit ca. 20 interessierten Teilnehmenden gut gefüllt. Ulrich Thurm, unser erfahrener Klassenlehrer, konnte zusammen mit den Mannheimer Lehrern anschaulich und mit großer Wärme das Konzept der Waldorfpädagogik und speziell der interkulturellen Idee erläutern. Die angeregte und empathische Diskussion sowie eine gut gefüllte Interessentenliste für Informationen zur Arbeit unseres Vereins zeigte den Erfolg des Abends und gaben unserer Motivation weiteren Auftrieb.

So starteten wir voller Tatkraft am Donnerstag, dem 3. Oktober in den Workshop.

Nach einer Kennenlernrunde fasste Marion Beiner den aktuellen Stand unseres Vereins auf dem Weg zum Schulstart 2020 zusammen. Mit den Mannheimern an der Seite konnten wir für die kommenden großen Herausforderungen unsere Strategien klar definieren und Ziele noch besser formulieren. Mit ihren Tipps und der Formulierung unserer Patenschaft, aber auch einfach durch ihre Offenheit und ihren reichen Erfahrungsschatz bei der Beantwortung unserer vielen Fragen haben wir in diesen Gesprächen viel Mut und Selbstvertrauen für die Vereinsarbeit gewinnen können. Am Ende des Workshops stand die Besichtigung des Interims-Grundstückes für unseren Schulstart. Ein besonders schöner Moment, denn dort wurde unsere Schulvision schon zu greifbar naher Realität!

Vielen herzlichen Dank nochmal nach Mannheim, aber auch an den Ausländerrat, der uns mit dem Öffnen seiner Räume für unsere Veranstaltungen großartig unterstützt hat!

Infoveranstaltung am 2. Oktober 2019

Am Mittwoch, dem 02.10.2019 gibt es um 18.30 Uhr eine öffentliche Infoveranstaltung im Johannstädter Kulturtreff, Elisenstraße 35, 01307 Dresden.  >>>

Wir wollen berichten über

  • unser pädagogisches Schulkonzept (Multikulturalität in den Klassen und im Kollegium, Deutsch als Vertiefungssprache, Begegnungssprache, Kulturunterricht etc.)
  • Stand der Schulgründung und
  • Neuigkeiten zum geplanten Schulstandort

Weiterhin werden unsere Gäste von der interkulturellen Waldorfschule Mannheim einen Einblick in ihren Schulalltag geben und von ihren Erfahrungen berichten.

Wir freuen uns auf Sie und auf einen interessanten Abend mit Ihnen!

Plakat zur Veranstaltung

Foto: Johannstädter Kulturtreff e.V.

Besuch von der interkulturellen Waldorfschule Mannheim

Anfang Oktober bekommen wir Besuch aus Mannheim von der interkulturellen Waldorfschule in Mannheim-Neckarstadt. Dies war die erste interkulturelle Waldorfschule in Deutschland und wir freuen uns sehr über den andauernd guten Kontakt und die Unterstützung.

Nach unserem Besuch in Mannheim vor einem Jahr kommen „die Mannheimer“ nun zu uns und werden auch am 2. Oktober bei unserer Infoveranstaltung im Johannstädter Kulturtreff dabei sein.

Am 3. und 4. Oktober werden wir in ganztägig angelegten Workshops gemeinsam an der Weiterentwicklung unseres Projektes arbeiten.

Zum Abschluss stellen unsere Besucher ihre interkulturelle Arbeit sowie die Besonderheiten ihres Konzeptes Interesstierten aus der Dresdner Waldorfcommunity vor, zu der u.a. zwei Waldorfschulen, zwei heilpädagogische Schulen, 8 Kindertagesstätten sowie weitere Einrichtungen wie Kindertagespflegestellen, Ausbildungseinrichtungen und Arztpraxen gehören.

Wenn Sie sich vorab informieren möchten, empfehlen wir Ihnen den sehr sehenswerten BeitragWaldorf global – eine Schule geht um die Welt“ in der ARD-Mediathek.

Arbeitsstand zum September 2019

oder

„Drei Schritte tue nach innen, dann den nach außen.“

Rudolf Steiner

Es war anders gedacht, in einigen Bereichen wollten wir weiter vorangekommen sein. Aber wir haben in diesem Jahr wichtige Schritte nach innen gemacht:

Mehrere tatkräftige Menschen haben zu uns gefunden und bereichern unsere Arbeit und unser Zusammensein. Es gab wöchentlich abwechselnde Treffen in großer Runde und in den Arbeitsgruppen und eine mehrtägige Klausur. Wir haben unsere Verbindungen innerhalb der Waldorfwelt und in andere Netzwerke weiter ausgebaut, u.a. Verbindungen zum Ausländerrat geknüpft. Wir führten Gespräche mit verschiedenen Behörden, Institutionen und mit Banken.

Nach unserem Besuch bei der Interkulturellen Waldorfschule Mannheim – Neckarstadt letztes Jahr, werden wir Anfang Oktober mehrere Kollegen von dort zum weiteren Austausch und gemeinsamen Workshops in Dresden empfangen. Die Mannheimer Schule besteht seit 17 Jahren. Aktuell werden dort ca. 300 Schülerinnen und Schüler aus 35 Nationen in 12 Klassen unterrichtet.