Unterstützung

Wir suchen Bürgen die unseren Aufbau der Interkulturellen Waldorfschule Dresden unterstützen und absichern möchten.

Für die finanzielle Absicherung unserer Intitiative haben wir in der GLS Bank Berlin einen Partner gefunden. Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich bitte an Marion Beiner: beiner@interkulturelle-waldorfschule-dresden.de

Wenn Sie gerne für unsere Schule Bürgen möchten, finden Sie hier die Bürgschaftserklärung:

Bürgschaftserklärung neu

Unterstützung hat viele Gesichter. Wir wissen, dass Bildung und Integration nur gemeinsam gelingen können. Aus diesem Gemeinschaftsgedanken heraus erstrebt unser Projekt Verbesserung der Gesellschaft.

Sie können uns unterstützen

  • indem Sie unsere Idee weitertragen
  • durch Ihr Mitwirken als engagierte Eltern
  • durch Mitarbeit in der Gründungsinitiative
  • durch Geld- und Sachspenden
  • als Gründungslehrer_innen und Mitarbeiter_innen
  • oder durch die Unterstüzung mit einer Bürgschaft

 Wir laden Sie herzlich dazu ein!

Für den Aufbau der neuen Schule sind wir auf finanzielle Unterstützung, Sachspenden und ehrenamtliches Engagement angewiesen. Eine solche Hilfe ist natürlich keine Einbahnstraße. Neben der Gelegenheit, sich in einem sehr konstruktiven Kontext gesellschaftlich zu engagieren, bieten wir als Gegenleistung die Möglichkeit der Berichterstattung auf unserer Website und im Rahmen unserer Medienarbeit.

Hier erreichen Sie uns:
info@interkulturelle-waldorfschule-dresden.de

Hier können Sie über das sichere Spendenportal der Bank für Sozialwirtschaft an unser Projekt spenden. Bitte klicken Sie auf die Grafik, um das Fenster zum Spendenformular zu öffnen:

Unsere Gründungsinitiative

Wir sind angetreten, um in Dresden eine für alle offenstehende Freie Interkulturelle Waldorfschule zu gründen.
Alle haben wir eine Haupttätigkeit und Familie, sodass wir ausschließlich ehrenamtlich für unser Projekt arbeiten. Trotzdem  arbeiten wir mit viel Freude, Leidenschaft und größtmöglichem Einsatz für unsere Vision.
Bitte haben Sie daher Verständnis, wenn eine eMail- Anfrage nicht sofort beantwortet wird.

Wir freuen uns über weitere Unterstützung. Wenn Sie an einer Mitarbeit interessiert sind, freuen wir uns,  Sie zu unseren regelmäßigen Sitzungen jeden 2. und 4. Montag des  Monats begrüßen zu können.